Klinik für Akutgeriatrie und Geriatrische Rehabilitation - Leistungen

Diagnostik und Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen im Alter:

  • Herz- und Kreislauferkrankungen, z. B. akute oder chr. Herzinsuffizienz mit Stauung, art. Hypertonie, KHK, Herzrhythmusstörungen
  • Lungenerkrankungen, z. B. Pneumonie, COPD, Emphysem, chr. resp. Insuffizienz, etc. 
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates, z. B. Einschränkung der Mobilität bei Osteoporose, Arthrose der Gelenke, degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule oder Wirbelkörper-Frakturen, Gelenk-Frakturen nach Operation, nach Amputation, chronische Schmerzen, (in Zusammenarbeit mit unseren Unfallchirurgie) 
  • Erkrankungen des Nervensystems, z.B. Schlaganfall mit sensomotorische Störungen, Lähmungen, Sprachstörungen, Parkinson mit funktionellen Einschränkungen, Schluckstörung, Gedächtnisstörungen, Demenzdiagnostik, Verwirrtheitszustände, Depression, Schwindel / Sturzsyndrom
  • Weiterbehandlung und Mobilisation nach schwerer internistischer Erkrankung oder chirurgischen Interventionen und Operationen oder nach tumorösen Erkrankungen
  • Gastrointestinaler Erkrankungen, z.B. Divertikulitis, Gastritis, Schluckstörungen, Gewichtsverlust, Mangelernährung, etc.
  • Stoffwechselstörungen, Elektrolyten-Entgleisungen, Exikkose, Diabetes mellitus mit Entgleisung und Folgeschäden

Der Weg zu uns

Die Patienten können direkt vom Hausarzt oder vom niedergelassenen Facharzt in die Klinik für Akutgeriatrie und Geriatrische Rehabilitation eingewiesen werden.
Auch eine Übernahme aus einem anderen Krankenhaus ist nach vorheriger Rücksprache möglich. In der Regel erfolgt vorweg eine schriftliche Anmeldung durch den einweisenden bzw. vorbehandelnden Arzt oder aber eine direkte Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Oberarzt für die Akutgeriatrie.

Eine Aufnahme zur geriatrischen Rehabilitationsbehandlung erfordert die vorherige Zusage der Kostenübernahme durch den Kostenträger.

Top