Palliativzentrum

Leitung

Dr. med. Andrea Roth-Daniek

Chefärztin der Klinik für Schmerztherapie und Palliativmedizin
Rettungsmedizin, Fachärztin für Anästhesiologie
Dr. med. Andrea Roth-Daniek© Rhein-Maas Klinikum

Das Palliativzentrum

Der Begriff leitet sich aus dem lateinischen "pallium" ab, was übersetzt Mantel bedeutet. Jemanden mit einem Mantel zu bedecken, bedeutet ihn zu beschützen und zu umsorgen.

Auf einer Palliativstation steht somit eine beschützende, ganzheitliche Behandlung und Pflege bei Menschen mit einer nicht heilbaren, weit fortgeschrittenen Erkrankung im Vordergrund. Der Schwerpunkt liegt auf der Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität unter umfassender Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse eines jeden Patienten.

Vor der Aufnahme auf die Palliativstation sollten der Patient und die Angehörigen über das Ausmaß der Erkrankung aufgeklärt sein.

Eine Palliativstation ist keine Sterbestation. Ziel ist, eine häusliche Weiterbetreuung in Kooperation mit dem Hausarzt und ambulanten Palliativpflegediensten zu ermöglichen.

Unsere Behandlungsziele

  • Behandlung unheilbar Kranker mit begrenzter Lebenszeit mit dem Ziel des Erhalts und der Verbesserung der Lebensqualität
  • Behandlung von Schmerzen und anderen Symptomen, wie z.B. Atemnot, Übelkeit und Angst
  • Nach erreichter Symptomkontrolle möglichst Entlassung in die häusliche Umgebung mit Hilfe ambulanter Palliativpflegedienste

Unser Behandlungskonzept im multiprofessionellen Team

  • Umfassende medizinische Betreuung durch qualifizierte Palliativmediziner, palliativmedizinisch geschultes Pflegepersonal und Physiotherapeuten
  • Psychosoziale Betreuung durch Seelsorger, Sozialarbeiter und Psychologen
  • Angehörigenberatung und Trauerbegleitung
  • Enge Kooperation mit ambulanten Hospizdiensten, den Hausärzten und Homecare

Qualität in der Versorgung

Durch wöchentliche fachübergreifende Teamsitzungen, regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen und einen Qualitätszirkel "Palliativmedizin" sind wir bestrebt, Ihnen oder Ihren Angehörigen eine ärztliche und pflegerische Versorgung nach neuesten medizinischen Erkenntnissen und ethischen Grundsätzen zukommen zu lassen.

Aufnahme und Anmeldung

Telefonische Anmeldung des Patienten beim Stationsarzt der Palliativstation oder dem Case Management durch den Hausarzt oder Onkologen von 7:30 bis 16:00 Uhr.
In besonderen Notfällen über die Palliativstation -
Tel. 02405 62-3279 Palliativstation
Tel. 02405 62-3651 Sekretariat

Unterstützung

Nicht alle Kosten der Pflegestation werden über Pflegesätze finanziert, z.B. die besondere patientenfreundliche Ausstattung der Station, Fortbildungen für Mitarbeiter, die Beschaffung zusätzlicher medizinischer Hilfsmittel.
Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten. Hierüber lassen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung zukommen, die sie steuerlich geltend machen können.

Spendenkonto Palliativstation:
IBAN: DE73 3905 0000 0002 8533 98
Sparkasse Aachen

Top