Focus würdigt erneut hohe Behandlungsqualität im Rhein-Maas Klinikum

Das Würselener Krankenhaus wird wiederholt als „Top-Regionales Krankenhaus 2021“ in Nordrhein-Westfalen und bundesweit als „Top-Nationales Krankenhaus 2021“ für die Hernienchirurgie ausgezeichnet.

Das Rhein-Maas Klinikum wurde zum zweiten Mal als „Top-Nationales Krankenhaus 2021“ für den Bereich der Hernienchirurgie ausgezeichnet. Mit dem Focus-Siegel gewürdigt wurde die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie unter Leitung von Professor Dr. med. Karsten Junge. Dem Chefarzt selbst wurde bereits fünf Mal in Folge das Focus-Siegel als Top-Mediziner für Hernienchirurgie verliehen. „Die erneute Auszeichnung als eines der besten Krankenhäuser für Hernienchirurgie der Republik unterstreicht die gute Arbeit unserer gesamten Klinik und insbesondere des Hernienzentrums unter Leitung meines Kollegen Priv.-Doz. Dr. med. Jens Otto“, erklärt der Chefarzt der Klinik.

Landesweites Top-Krankenhaus

Erneut ist das Rhein-Maas Klinikum auch auf Länderebene gelistet. Es erhielt nach Auswertung der Ergebnisse die Auszeichnung „Top-Regionales Krankenhaus 2021“ für Nordrhein-Westfalen. „Wir sind stolz auf das wiederholt gute Abschneiden“, freut sich Prof. Dr. med. Georg Mühlenbruch, Ärztlicher Direktor. „Dass wir medizinisch und pflegerisch auf hohem Niveau arbeiten, wird mit dieser Auszeichnung belohnt.“

Unabhängige Umfrage für nationalen Krankenhausvergleich

Die Verleihung des Siegels ist Ergebnis einer umfangreichen Studie des Focus in Kooperation mit dem unabhängigen Recherche-Institut MINQ für einen großen Krankenhausvergleich in Deutschland und in den einzelnen Bundesländern. MINQ führt regelmäßig mit zahlreichen ausgewiesenen Experten Interviews. Diese können Ärzte und Kliniken frei empfehlen und gezielt Kliniken bewerten. Sie geben dabei Einschätzungen über die fachliche Kompetenz der Klinikärzte, das Leistungsangebot und die Diagnose- und Therapiemöglichkeiten einer Klinik ab.

Top